Die Angst vor der Hypnose – unbegründet oder wahr?

Hypnose ist ein Begriff, der bei vielen Menschen unterschiedliche Assoziationen auslöst. Vielleicht haben Sie sich folgende Aussagen oder Fragen schon einmal gedacht oder gehört:

  • „Ich lass mich doch nicht hypnotisieren, dann lauf ich am Ende noch rum wie ein gackerndes Huhn!“

  • „Ich habe Angst, dass ich nicht mehr aufwache!“

  • „Ich bin in Trance willenlos.“

Oder Fragen wie:

  • Kann man einen Menschen nur durch intensiven Blickkontakt hypnotisieren, ohne dass er damit einverstanden ist?

  • Kann man mich in der Hypnose dazu bringen, Dinge gegen meinen Willen zu tun?

  • Kann es sein, dass man nach der Hypnose nicht mehr aufwacht?

All diese Fragen können mit NEIN beantwortet werden!

Meist werden sie von irgendwelchen Shows beeinflusst, wo wir vielleicht das ein oder andere gesehen haben, was uns nicht ganz geheuer vorgekommen ist.

Was erleben wir denn in Hypnose? Was ist dieser Trancezustand, von dem immer wieder gesprochen wird?

Menschen haben von Natur aus eine angeborene Trance-Fähigkeit. Sie kennen bestimmt die Autofahrer-Trance:  Sie fahren eine Ihnen bekannte Strecke und haben das Gefühl, als hätten Sie die Zeit verloren. Und schwupps – schon sind Sie an der nächsten Abfahrt zu Ihrem Zielort. Diese Autofahrer-Trancen erleben wir ständig und sie zeigen, dass jeder Mensch in der Lage ist, auch immer wieder aus der Hypnose herauszukommen.

Wir erleben jeden Tag 2 Trance Phasen. Einmal vor dem Aufstehen und einmal vor dem Einschlafen. Diese Trance-Schwellen, die uns dann in den Schlaf sinken lassen, erleben wir jeden Tag und sind vollkommen natürlich für uns. Sie sind etwas ganz Normales und wir Menschen brauchen diese Trance Phasen, um uns zu erholen und zu entspannen.

Dieser hypnotische Zustand, auch Trance genannt, ist eine äußerst angenehme, tiefe Entspannung, in der man gleichzeitig klar und präsent bei Bewusstsein ist. Bei der Hypnose bekommt man alles mit und kann jederzeit selbst abbrechen. Man schläft nicht – ganz im Gegenteil; wer einschläft, muss aufgeweckt werden.

Bei der Trancearbeit arbeitet man gemeinsam mit dem Coach, Trainer, Therapeuten an einem ausgewählten Thema. Man klärt die Ursache und verändert dessen Auswirkung. So können wir uns selbst eine neue Strategie überlegen und einen konstruktiven Umgang mit der Situation schaffen

Warum Hypnose hilfreich ist:

  • Hypnose kann für Körper und Geist Entspannung bedeuten
  • Unser Nervensystem kann sich durch eine Trance erholen
  • Dieser Bewusstseinszustand ist angenehm und vollkommen sicher
  • in der Trance befinden wir uns in einem veränderten Bewusstseinszustand höchster Konzentration, es ist kein Schlaf!
  • In der Hypnose haben wir die Möglichkeit, Veränderungspotential zu aktivieren
  • In einer Trance können wir unsere natürlichen Ressourcen aktivieren
  • Wir können Ziele schneller erreichen

Prozesse anstoßen, Kräfte mobilisieren, Emotionen erreichen

Hypnose ist eine Technik, die den Trancezustand als bewusstseinsverändernden Zustand nutzt. In Trance ist man in der Lage, Prozesse anzustoßen, Kräfte zu mobilisieren oder Emotionen im Unterbewusstsein zu erreichen, die mit eingeschaltetem Verstand nur sehr schwer erreichbar wären. Und genau darin liegt die Kraft der Hypnose.

Es ist ein natürlich auftretender Körper-Geist-Zustand. Dadurch können Lern- und Veränderungsprozesse begünstigt und effizient vorangetrieben werden. Trancen ermöglichen es, den Klienten Zugang zu Ressourcen (Bilder, Gefühle, Erinnerungen etc.) zu gewähren, die sonst nur dem Unbewussten zur Verfügung stehen.

Da eine Hypnose einer begleiteten Selbsthypnose entspricht, ist man jederzeit bei Sinnen und auch selbst in der Lage daraus zu erwachen.

Für welche Themen kann Hypnose eingesetzt werden? Hier ein paar Ideen:

  • zur allgemeinen Entspannung
  • zur Raucherentwöhnung
  • zum Abnehmen
  • zur Stärkung des Selbstbewusstsein
  • für einen ruhigen Schlaf
  • Unterstützung bei Essstörungen
  • Unterstützung bei der Behandlung von Ängsten
  • Stress-Abbau und Burn-Out-Prävention durch Hypnose
  • Bei Lampenfieber
  • Zur Verbesserung der sozialen Kompetenz
  • Unterstützung bei Rückenschmerzen
  • Unterstützung gegen Nägelkauen
  • Unterstützung bei Panikattacken
  • Unterstützung zur Schmerzkontrolle
  • Hypnose für mehr Gelassenheit
  • Hypnose gegen Allergien
  • Unterstützung bei der Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Die Stimme des Coaches oder des Therapeuten ist immer klar und deutlich zu hören und es ist sogar möglich, in einer Hypnose/Trance zu sprechen. Der rationale, bewusste Verstand darf jetzt einmal Pause machen und das Unbewusste darf arbeiten. In einer Trance werden lediglich Vorschläge gemacht die dann umgesetzt werden oder nicht. Das entscheiden wir und unser Unbewusstes gemeinsam, ob diese Vorschläge angenommen und verarbeitet werden sollen.

Es gibt keine Beeinflussung von außen und daher ist es vollkommen unbegründet, Vorbehalte oder sogar Angst vor geführter Trance-Arbeit oder Hypnose zu haben.

COACHING FÜR PRIVATPERSONEN UND UNTERNEHMER

Menschen dabei zu unterstützen erfolgreich zu sein, ihre Ressourcen zu entdecken und optimal zu entfalten.

Menschen begleiten, damit diese ihre Potenziale gezielt nutzen; um motiviert und mit Freude die wachsenden Anforderungen im Berufsalltag erfolgreich zu meistern.

Dabei geht es ganz wesentlich um Ziele, Wege, Stärken, Lösungen und Wertschätzung.

Du brauchst Unterstützung?

Falls du einen wertvollen Input brauchst, stehe ich gerne für ein kostenloses Orientierungsgespräch zur Verfügung. Du erreichst mich unter der TelNr. 0043 664 4585383 oder per Mail office@michaelknorr.at