Ich schaff´das nicht!

Waren Sie schon einmal in der Situation, wo Sie sich gedacht haben: „Ich schaffe das niemals!“? Vielleicht war das in einer bestimmten privaten Lebenssituation oder im beruflichen Bereich? Ganz egal, wann oder wo uns dieser Gedanke „passiert“, er kann uns alle treffen. Die einen mehr, die anderen weniger.

Diese Angst zu versagen kann eine riesige Blockade zum persönlichen Erfolg sein. Menschen, die davon betroffen sind, sind dann oft nicht mehr in der Lage, im richtigen Moment das gesamte persönliche Potential abzurufen, was nötig wäre. Die Angst davor, die eigenen Erwartungen nicht zu erfüllen, führt mitunter auch zu einer Lähmung und es passiert gar nichts mehr.

So kann sich Versagensangst äußern:

  • Wir sind nervös und angespannt, bevor überhaupt etwas passiert

  • Wir bekommen Schweißausbrüche, wenn wir an die bevorstehende Situation denken

  • Wir schieben die Situation auf, Stichwort „Aufschieberitis“

  • Vielleicht leiden wir an Durchfall, Übelkeit oder Kopfschmerzen

  • Der Atem wird schneller, das Herz beginnt zu rasen

  • Denkblockaden und Konzentrationsmangel

All das kann uns natürlich in unserem persönlichen, aber auch in unserem beruflichen Umfeld einengen. Die tatsächliche Angst vor dem Versagen liegt oft gar nicht an der Sache selbst, sondern an den folgenden Dingen:

  • Wir möchten anderen gefallen, ihrem Bild von uns entsprechen

  • Wir möchten den Kontakt zu wichtigen Menschen nicht verlieren

  • Wir möchten beliebt und anerkannt sein

Oft ist es uns aber auch gar nicht bewusst, woher dieses Angst stammt. Wie können wir dagegen steuern? Geht das überhaupt? Ja, natürlich geht das! Es ist allerdings mit ein wenig Arbeit verbunden.

Gleich vorweg eine kleine Denkaufgabe, wenn Sie selbst hin und wieder dieses Gefühl haben. Denken Sie doch einmal über die folgende Frage nach, und damit meine ich wirklich intensiv nachdenken und nicht zwischen Tür und Angel:

„Welchen Nutzen habe ich von der Versagensangst?“

Wenn Sie das gemacht haben, hier ein paar zusätzliche Tipps wie Sie diese Angst in den Griff bekommen können:

  • Führen Sie ein Erfolgs-Tagebuch. Notieren Sie sich alles, was Sie bisher geleistet haben: Ihre Erfolge, einfach alles, was Ihnen einfällt, dass Sie tolle Kinder haben, dass Sie einen Führerschein haben, einen super Abschluss gemacht haben. Ganz gleich, was es ist. Schreiben Sie es auf!

  • Entwerfen Sie ein eigenes Bild, auf dem Sie Ihre Erfolge visualisieren. Hängen Sie sich Bilder zu Ihren Erfolgen auf. Machen Sie diese Erfolge sichtbar!

  • Wenn Sie bemerken, dass Sie immer in der gleichen Situation Angst haben zu versagen, überlegen Sie sich einen positiven Anker, den Sie immer wieder kurz vorher aufrufen. Machen Sie ein „Ritual“ daraus. Immer vor XY machen Sie 10 Kniebeugen, holen sich einen guten Kaffee, essen ein Stück Schokolade. Belohnen Sie sich schon vorher und Sie werden sehen – es wird etwas leichter werden.

  • Stetig an der eigenen Einstellung arbeiten. Überdenken wir ab und zu mal unsere Einstellung. Es hilft!

  • Begrüßen wir Lernerfahrungen (einige bezeichnen Lernerfahrungen als Fehler. Ich ziehe das Wort Lernerfahrungen vor!)

  • Halten wir uns nicht mir Niederlagen auf. Der Spruch „Krönchen richten, aufstehen und weitermachen“ kann manchmal schon helfen.

Winston Churchill hat gesagt:

„Erfolg ist nicht endgültig, Misserfolg ist nicht fatal, was zählt ist der Mut weiterzumachen.“

Falls du dennoch stecken bleibst und gerne zusätzliche Unterstützung haben möchtest oder einen zusätzlichen Input brauchst, stehe ich gerne für ein kostenloses Orientierungsgespräch zur Verfügung. Du erreichst mich unter der TelNr. 0043 664 4585383 oder per Mail office@michaelknorr.at

COACHING FÜR PRIVATPERSONEN UND UNTERNEHMER

Menschen dabei zu unterstützen erfolgreich zu sein, ihre Ressourcen zu entdecken und optimal zu entfalten.

Menschen begleiten, damit diese ihre Potenziale gezielt nutzen; um motiviert und mit Freude die wachsenden Anforderungen im Berufsalltag erfolgreich zu meistern.

Dabei geht es ganz wesentlich um Ziele, Wege, Stärken, Lösungen und Wertschätzung.

Du brauchst Unterstützung?

Falls du einen wertvollen Input brauchst, stehe ich gerne für ein kostenloses Orientierungsgespräch zur Verfügung. Du erreichst mich unter der TelNr. 0043 664 4585383 oder per Mail office@michaelknorr.at